Geschichte

Jahr 2011

Im Vorfeld unseres traditionellen Eröffnungskonzerts in der Bonner Harmonie besuchte uns der "General-Anzeiger“ in unserem Proberaum: "Fast 40 Jahre auf der Bühne“, hieß die Schlagzeile, und als Unterzeile: "Trotzdem müssen die Sunny Skies noch proben.“ Autor Felix Gutschmidt schrieb einen einfühlsamen Artikel über die Band, und zusammen mit einem Foto von Barbara Frommann ergab das eine halbe Seite in Bonns größter Zeitung. Beste Werbung für das Konzert: Es war mal wieder rappelvoll. Und wie immer gab es kurz darauf mehrere Videos auf unserer Facebook-Seite, auf denen Nadine (vertrat Jeanne) Songs mit unglaublicher Power auf die Bühne brachte. Entsprechende Kommentare freuten sie und uns natürlich sehr! "Long may they rock“, wünschte sich "English Network“-Autor John Hurd in seinem Nachbericht.

Veranstalter Jürgen Harder hatte uns eingeladen, bei "Rhein in Flammen“ in der Rheinaue als Support der Hooters aufzutreten. "Eineinhalb Stunden spielt die Band Sunny Skies vor einer ausgelassenen Menschenmenge“, meldete der General-Anzeiger, und die mehr als 60.000 Zuschauer wurden von uns für die bekannte amerikanische Gruppe angeheizt. Fritz Fellenberg nannte die Sunny Skies ein "Solarkraftwerk in der Rheinaue. Nach einer Gesamtbetriebsdauer von nun fast 40 Jahren kann man dem umweltfreundlichsten Kraftwerk der Welt seine volle Funktion bescheinigen. Hier ist von Abschalten noch lange nicht die Rede. Im Gegenteil, diesem Kraftwerkstyp gehört die Zukunft! Doch die Band erwies sich nicht nur als Solarkonverter, sondern auch als Kollektor. Sie konnte die gespeicherte Energie nach Sonnenuntergang verlustfrei an The Hooters weitergeben, so dass der elektrisierende Strom zum Publikum nicht abriss.“ Und Achim Flender schickte uns erstaunliche 3D-Bilder, zu sehen (mit 3D-Brille) auf unserer Homepage.

Der Bonner "Express“ hatte erfahren, dass wir im kommenden Jahr unser 40-jähriges Jubiläum feiern; für das Blatt Grund genug, schon jetzt nach einem Interview zu fragen. Dabei ging es - auch das ist normal für eine Boulevard-Zeitung - um Klatsch. Alte Geschichten wurden rausgekramt, es fielen Namen wie Margarethe Schreinemakers, und letztlich hieß die Schlagzeile: "Sunny Skies: Tournee-Abfuhr für Howard Carpendale“. Ist schon ein bisschen lang her, aber wir freuen uns, auch im Express gedruckt zu werden ...

Im Juni standen wir auf dem Museumsplatz als Vorgruppe der Bläck Fööss auf der Bühne, Jeanne, Harald und Rope fehlten, für sie sprangen Sabrina Kluck, Sängerin der Band One Night Stand und Model, sowie Keyboarder Marcus Ponten ein. Wunderschöne Fotos von Borys Bommel findet Ihr auf unserer Facebook-Seite und unserer Homepage.

Apropos Vorzüge von Facebook: Denis aus Minsk fand uns hier und erinnerte an unser Konzert in der weißrussischen Hauptstadt vor fünf Jahren. Eine junge Dame aus München, die in Bonn gelebt hat, war erstaunt, dass die Sunny Skies immer noch auf der Bühne stehen.

Im Biergarten des Parkrestaurants in der Rheinaue spielten wir in kleiner Besetzung, also ohne die Bläser, bei leichtem Regen, was aber das Publikum nicht vom Tanzen abhielt. Die Kommentare dazu: "Das war wieder mal genial.“ - "Martins Solo bei `Like the Way I do` war der Hammer!“ Und ein Musiker-Kollege: "Wow! ´ne Menge Gitarre für so ein schönes Stück Musik.“

Zum September-Konzert in Poppelsdorf (leider mit unzulänglicher Beschallungsanlage) zitieren wir hier gerne mal wieder John Hurd, der sich vor der Bühne umsah: "... a youngster no more than nine in the front waving his air guitar to the music. For young children this is where they will first hear live rock music - and they could do a lot worse than hear it from Bonn’s best coverband Sunny Skies."

Eine große Ehre für uns war es, zum offiziellen Deutschlandfest in Bonn eingeladen zu werden. Auf der Bühne am Sterntor, vor einer großen Menschenmenge, konnten wir über eine fantastische Beschallungsanlage richtig abrocken. "Das war der Saisonausklang, den Ihr verdient: super Wetter, voller Sound, begeisterte Leute, die vom ersten Lied an ´dabei´ waren, nicht aufhören dürfen - was will man mehr?“, schrieb Ralf Schäfer. "Ich wurde mehrfach nach eurer Homepage gefragt und diverse Leute wollten einfach nicht glauben, dass hier keine hauptberuflichen Musiker auf der Bühne stehen!“

Mehr in dieser Kategorie: « Jahr 2010 Jahr 2012 »

Search

Like us on Facebook

Next Gigs

Samstag, 16. Sep | 20:00 Uhr
Poppelsdorfer Straßenfest