Geschichte

Ein Jahr, das in der 33-jährigen Geschichte der Sunny Skies wohl seinesgleichen sucht. Reich an Höhepunkten, von denen der Gig am 9. Juli auf dem Bonner Marktplatz unvergesslich ist. Schon im Januar ein Auftritt für Heppy Diederichs in seinem Wohnzimmer, dem früheren Muffendorfer „Underground“, dann das Highlight der Benefizveranstaltung für die Opfer der südostasiatischen Flutkatastrophe im Brückenforum mit Bonner Top-Bands, u.a. Still Collins, Dirty Deeds, Re-Play, R(h)ein Adams, Pump, Heart & Soul, Sir Williams, Alle im Schrank, vor ausverkauftem Haus, wobei Mayqueen-Frontmann Mirko Bäumer die Sunny Skies im Chor noch verstärkte. Im April feierten die Skies ihr übliches Harmonie-Konzert zum fünften Mal, gefolgt von Gigs auf dem Münsterplatz, auf der Insel Grafenwerth („Rhein in Flammen“) – erstmals mit Gitarrist Martin Behr als Ersatz für FD -, im Haus der Geschichte und im Kurhaus Bad Honnef für den Westdeutschen Skiverband.

Eine Anfrage der Bundeswehr im Frühjahr 2004 hätte für die Sunny Skies fast die erste Auslandstournee gebracht, die Band stand bereit, für die SFOR-Truppen im Kosovo zu spielen, doch die Bundeswehr sah sich letztlich nicht in der Lage, für die nötige Beschallung vor Ort zu sorgen. So fand der erste Gig des Jahres mal wieder in der „Harmonie“ statt. Vor ausverkauftem Haus mit obligatorischer After Show Party spielte Steffi Sünskes (sax) zum letzten Mal für die Band. Und von diesem Auftritt wurde die dritte Skies-CD gebrannt: „Sunny Skies live“.

Erneut reich an Höhepunkten: Im März das traditionelle "Harmonie"-Konzert, von allen Medien groß angekündigt, Betreiber Wolgang "Kolli" Koll wieder sehr zufrieden mit dem gefüllten Saal (und dem Umsatz), Anfragen aus den USA und Spanien nach unserer CD "best before:" wegen "A whiter shade of pale" und damit auch neue Fans im Ausland, der Auftritt bei "Rhein in Flammen" in Königswinter, danach zwei private Gigs in Köln (KPMG in Weidenpesch mit exklusivem Pferderennen! sowie für die GEW RheinEnergie - danke nochmals an Julia für die super Betreuung). Auf großen Plakaten angekündigt: das Derletalfest in Bonn-Duisdorf. Diesmal kein Regen wie üblich - Thomas Uhlich hatte dafür gesorgt - und mit Nadine ein toller Support für Jeanne, Thomas am Mischpult - ein tolles Erlebnis. Das Größte im Jahr 2003 natürlich der Support für die Beach Boys auf dem Bonner Museumsplatz, dazu noch mit "Venice"! Ludwig hat unter "News" auf unserer Homepage alles wunderschön zusammengefasst. Wer von der Band in den Jahren 1999 und 2000 noch nicht dabei gewesen war, wird jetzt verstehen, warum wir von diesen Abenden auf einer der schönsten Bühnen Deutschlands so schwärmten.

Mit dem neuen Jahr kam eine neue Saxophonistin: Steffi Sünskes ist - genau gesagt - seit Dezember '01 Mitglied der Band. Ihr Einstiegs-Gig im März war das umjubelte Konzert in der Bonner "Harmonie", das wiederum für die Sunny Skies bedeutend war, weil Steffi gleich eine Vielzahl junger Fans mitbrachte. Eine Neuerung auch im Umkreis der Band: Es gibt seit Beginn des Jahres ein regelmäßiges Fan-Treffen (Termine und Ort immer aktuell auf der Homepage). Die Webmaster bieten weiterhin ein Newsletter-Abonnement an. Und unser Wonder Michael macht nicht nur alle Brian-Wilson-Konzerte unsicher - in der Türkei sorgt er auch noch dafür, dass manche Damen an der Ferienclub-Rezeption mit Hochachtung von den Sunny Skies sprechen (siehe News-Archiv).

Ein Jahr später ein weiterer Meilenstein auf dem langen Weg der Band: Mehr als 100.000 Zuschauer erlebten die Sunny Skies beim Fest "Rhein in Flammen" in der Bonner Rheinaue. Im Sommer 2000 verpflichtete Veranstalter Jürgen Harder ("BonnMusik") die Sunny Skies erneut als Vorgruppe für einen Top Act auf dem Museumsplatz: für Huey Lewis and the News. Auch der amerikanische Rockstar fand Gefallen an der Musik der Sunny Skies ("Great!").

Seite 3 von 4

Search

Like us on Facebook

Next Gigs

Samstag, 16. Sep | 20:00 Uhr
Poppelsdorfer Straßenfest